Kurz-Liebesgedichte

~ Startseite ~

~ Gedichte über die Liebe ~

~ Liebeserklärungen ~

~ Gedichte an die Geliebte ~

~ Liebesgedichte im
      Gefühlsüberschwang
~

~ Gedichte übers Einssein ~

~ Sehnsucht-Gedichte ~

~ Verzweifelte Liebesgedichte ~

~ Liebeskummergedichte ~

~ Lustige Liebesgedichte ~

~ Heinrich Heine ~

~ Liebesgrußkarten ~

~ Webtipps ~

~ Impressum ~

 

Etwas Eigenwerbung:

Gedichtbuch: Zum Reimen schön

Lustige Liebesgedichte

Die Liebe gilt gemeinhin als der wichtigste Vorwand ein Gedicht zu schreiben. Das ist nicht immer lustig, meint Frank Wedekind. Lustig hingegen scheint der Name Grete zu sein. Erich Mühsam titelt so und Ernst von Wildenbruch weiß darauf einige Reime zu machen. Heinrich Heine sieht sich als Opfer einer Verschwörung, und Ringelnatz weiß in seinem kurzen Liebesgedicht die erotischen Seite des Briefmarke zu würdigen. Zum Schluss ist dann wirklich ganz schnell Schluss: Die kürzeste Romanze der Welt.

Mein Käthchen

Mein Käthchen fordert zum Lohne
Von mir ein Liebesgedicht.
Ich sage: Mein Käthchen verschone
Mich damit, ich kann das nicht.

Ob überhaupt ich dich liebe,
Das weiß ich nicht so genau.
Zwar sagst du ganz richtig, das bliebe
Gleichgültig; doch, Käthchen, schau:

Wenn ich die Liebe bedichte,
Bedicht ich sie immer vorher,
Denn wenn vorbei die Geschichte,
Wird mir das Dichten zu schwer.

(Frank Wedekind)

Grete

Als ich dich fragte: Darf ich Sie beschützen?
Da sagtest du: Mein Herr, Sie sind trivial.
Als ich dich fragte: Kann ich Ihnen nützen?
Da sagtest du: Vielleicht ein andres Mal.
Als ich dich bat: Ein Kuss, mein Kind, zum Lohne!
Da sagtest du: Mein Gott, was ist ein Kuss?
Als ich befahl: Komm mit mir, wo ich wohne! -
Da sagtest du: Na, endlich ein Entschluss!

(Erich Mühsam)

Abends, wenn ich zur Ruhe geh’

Abends, wenn ich zur Ruhe geh’,
Denk’ ich an meine Grete,
Morgens, wenn ich früh aufsteh’
Mach’ ich’s wie abends späte.
Zwischendurch so am Vormittag,
Denk’ ich, was sie wohl treiben mag.

Mittags- aber und Vesperzeit
Sind dem Gedanken an sie geweiht.
Sagt mir nun um des Himmels willen,
Wo bleibt mir Zeit, meine Akten zu füllen?
"Ei, so setze die Nacht daran,
Nachts man trefflich schaffen kann."
Ja, wie sollt’ ich die Nacht versäumen?
Muss doch von meiner Grete träumen!

(Ernst von Wildenbruch)

Anzeige:

Es drängt die Not ...

Es drängt die Not, es läuten die Glocken,
Und ach! ich hab den Kopf verloren!
Der Frühling und zwei schöne Augen,
Sie haben sich wider mein Herz verschworen.

Der Frühling und zwei schöne Augen
Verlocken mein Herz in neue Betörung!
Ich glaube, die Rosen und Nachtigallen
Sind tief verwickelt in dieser Verschwörung.

(Heinrich Heine)

Ein männlicher Briefmark

Ein männlicher Briefmark erlebte
Was Schönes, bevor er klebte.
Er war von einer Prinzessin beleckt.
Da war die Liebe in ihm erweckt.

Er wollte sie wiederküssen,
Da hat er verreisen müssen.
So liebte er sie vergebens.
Das ist die Tragik des Lebens!

(Joachim Ringelnatz)

Die kürzeste Romanze der Welt

Mir war sofort klar,
dies war die Frau, die ich suchte,
für die ich immer da sein wollte,
in guten wie in schlechten Zeiten,
bis zum Ende meiner Tage.
Doch im letzten Satz ihrer Kontaktanzeige schrieb sie:
Buschige Augenbrauen zwecklos.
Da war es aus zwischen uns.

(Hans-Peter Kraus)

Anzeige: